Demeter Biohof Sommerfeld, Hamburg

Farmers Market

Health Food Store

Demeter Biohof Sommerfeld
Marktgeschäft auf dem ÖKO-WOCHENMARKT OTTENSEN, Spritzenplatz 4, Mi und Sa Hamburgs Biolieferservice Nr. 1: HOFLIEFERANT (www.bio-hoflieferant.de) Der demeter Biohof Sommerfeld, der sowohl Handels- als auch landwirtschaftlicher Betrieb ist, befindet sich in dem Naherholungsgebiet Vier- und Marschlande in Hamburg-Ochsenwerder, Ochsenwerder Norderdeich 272 a, direkt am Landschaftsschutzgebiet an der Gose-Elbe. Kein Resthof, kein Familienbetrieb, nur ein paar Hektar Land - so fing alles an. Der demeter Biohof Sommerfeld ist eine echte Neugründung und besteht nun schon seit 1999. Der Weg dorthin führte über HH-Ottensen, wo Martin Fleischhauer und Viola Gietzelt sich kennenlernten, doch Hamburger sind beide nicht. Dass Viola Gietzelt nach Hamburg wollte, stand früh fest. „Ich wollte ins bunte Großstadtleben, neue Erfahrungen sammeln, mich ausprobieren und ganz viel lernen, studieren. Das Interesse für ökologische Themen und für Kräuter habe ich schon aus meiner Teenagerzeit mitgebracht. Meine Oma hatte einen großen Blumen- und Kräutergarten auf ihrem Hof, also so einen richtigen Bauerngarten. So bin ich schon als Kind ganz nebenbei mit Kräutern aufgewachsen. Und als ich gerade 17 Jahre alt geworden war, passierte Tschernobyl. Jugendliche haben damals sehr unterschiedlich auf atomare Bedrohungen aus AKWs und dem damaligen Wettrüsten im Kalten Krieg sowie die zunehmende Umweltzerstörung reagiert. Meine Idee aus diesem Dilemma bestand darin, mir eine parallele alternative, autarke Lebensform zu entwickeln, denn, wenn man die Welt verändern will, muß man bei sich selbst anfangen. Biologisches Essen war mir deshalb auch schon wichtig, als wir in einer kleinen Stadtwohnung im 5. Stock in Ottensen gewohnt haben. Ich habe dort verrückte Kräutertrocknungs-Experimente gemacht, Rinderhälften von Biohöfen die fast 99 Stufen in die Dachwohnung hochgeschleppt und selbstgemachte Wurst verarbeitet, Feldhasen hingen in der Dusche, Vollkornbrot gebacken, Sauerteig gehen lassen, Sauerkraut im Gärtopf zubereitet, Gemüse getrocknet und eingekocht ... die Nachbarn hielten mich wohl für ein wenig merkwürdig. Unsere Wohnung war die reinste Versuchs- und Verarbeitungsküche." Als freier Kunstmaler hatte Martin Fleischhauer zuvor gelebt, „aber das Malen gab meinem Leben nicht den Sinn, den ich suchte.“ Ein Neuanfang in Hamburg, ein Job für einen Marktstand mit Bio-Gemüse und die Entdeckung: „Das ist was für mich! Nur einen Marktstand zu führen, wäre mir aber zu wenig gewesen. Ich wollte etwas mit Pflanzen machen und den Beruf dann schon von der Pike auf erlernen.“ Praktika in verschiedenen Gartenbaubetrieben folgten, zum Schluss eine berufliche Ausbildung sowohl in einer konventionellen als auch einer Biogärtnerei in Hamburg. Aufgegeben hat er die Kunst aber nicht: „Am Marktstand setze ich die Farben schon gezielt ein, da male ich mein Bild.“ Auch im Gemüsegarten stößt das Auge auf Ungewöhnliches: Da bleibt ein Teil der Kräuter schon mal stehen, schießt auf, blüht von Bienen umsummt, gedeiht bis zur Frucht und vergeht. „Auch so etwas ist für mich Kunst“, bemerkt der ehemalige Kunstmaler. „Als Martin mit 28 Jahren meinte, er wolle beruflich einen kompletten Neuanfang wagen, eine Ausbildung zum Biogärtner machen, war unser gemeinsamer Weg aufs Land besiegelt. Wir hatten zwar gemeinsam bereits auf einem Marktstand für Bioprodukte zusammen gejobbt, doch mein bisheriger Weg mit kaufmännischer Berufsausbildung, Berufstätigkeit und späterem wirtschaftswissenschaftlichem Studium ging eigentlich in eine andere Richtung. Ich konnte mir deshalb nie vorstellen, so eine richtige „Landfrau“ zu werden. Ich habe mein Examen zur Diplom-Kauffrau an der Universität Hamburg im November 2000, also schon während der Betriebsgründung, noch abgeschlossen, Wirtschaftpädagogik, Soziologie sowie Sinologie und Mandarin in einem zweiten Studium bis 2003 angefangen zu studieren, habe einen Handelsbetrieb gleichzeitig gegründet und in den letzten Jahren sehr viel gearbeitet. Die Einrichtung von Biohof-Apartments und -Ferienwohnungen war eines meiner letzteren Projekte“, erläutert die vielseitig interessierte Unternehmerin. „In den letzten Jahren ist alles so unglaublich schnell gewachsen, hat sich einfach entwickelt. Langsam wurde das Land wieder urbar, wir belieferten erst diverse Großhändler, verkauften an der Straße und schließlich am eigenen Wochenmarktstand“, erzählen beide. Dort steht der Biohof Sommerfeld auch heute noch: auf den Öko-Wochenmärkten in Ottensen am Mittwoch und Samstag. „Taufrisch“ darf keine Worthülse sein. Martin Fleischhauer schneidet Kräuter und Salate vor jedem Markt. „Für uns selbst ist es ganz wichtig, dass Gemüse und Kräuter direkt aus dem Garten auf den Tisch kommen. Das an unsere Kunden weiterzugeben, war von Anfang an unser Ziel,“ erklärt Viola Gietzelt. Heute gedeihen auf dem demeter Hof vor allem Kräuter, Salate, Blattgemüse und Beerenobst. Viele seltene Sorten wie russischer Löwenzahl, gelbe oder schwarze Himbeeren und Gewürzblüten sind nicht nur etwas fürs Auge, sondern erst recht für den Gaumen. Auch feine asiatische Gemüse wie Mey Ring Choy wachsen auf dem Biohof. Das knackige Grün lässt die harte Arbeit erahnen, die der gelernte Gärtner hier geleistet hat. Manuelle Bodenbearbeitung, fein abgestimmte Kompostwirtschaft und der Einsatz von Mikroorganismen helfen, dem Boden wieder ein Gefüge zu geben. In Jahren mit guter Witterung kann Martin Fleischhauer bereits auf den Pflug verzichten. Nur ganz vorsichtig werden dann die oberen Zentimeter der Krume gelockert, um die empfindliche Struktur zu schonen. Mit Beginn der Freilandsaison 2007 gehört der demeter Biohof Sommerfeld auch zu den Partnerhöfen vom HOFLIEFERANT - HAMBURGS BIOLIEFERSERVICE NR. 1 mit wöchentlich ca. 2000 Biokisten! „Mit unserem vielfältigen Kräuteranbau sorgen wir dort für Abwechslung in der wöchentlichen Abokiste, die in ganz Hamburg angeboten wird, und bieten zusätzlich ein breites Sortiment verschiedener Feingemüse über das Frischeangebot an.“ Wer also keine Möglichkeiten sieht, die Produkte direkt am Wochenmarktstand in Ottensen zu kaufen, kann sich eine der diversen Bio-Kisten ins Haus schicken lassen. Hof, Garten, Gärtnerei - in diese Schubladen passt der Biohof Sommerfeld nur schwer. Liebe zur Natur und zum guten Essen, Kunst und Ökologie - all das verbindet sich hier. Auch viele Tiere haben Platz gefunden in dem mittlerweile reichen Ökotop: Frösche, teilweise seltene Vogelarten und zahlreiche Insekten sind in den ehemals nahezu toten Raum zurückgekehrt. In Kooperation mit dem Naturschutzbund werden Wohnungen und Unterschlupfe für Eulen, Singvögel und weitere Nützlinge gebaut. „Was wir hier machen, ist Naturraum-Gestaltung. Unsere ursprüngliche Vision war, dass wir einen bäuerlichen Kleinbetrieb in seiner ganzen Vielfalt erschaffen wollten." erläutert Viola Gietzelt. "Zum Glück brauchst du Freiheit, zur Freiheit brauchst du Mut." (Perikles) Besuchen Sie uns jeden Mittwoch und Samstag an unserem eigenen Wochenmarktstand in HH-Ottensen, Spritzenplatz, auf dem Ökowochenmarkt! Dort bekommen Sie unsere hofeigenen Produkte! Einen Hofladen in HH-Ochsenwerder haben wir leider nicht. Viele Grüße, Viola Gietzelt-Fleischhauer Martin Fleischhauer DE-ÖKO-022 Impressum Angaben gemäß § 5 TMG: GbR Ochsenwerder Norderdeich 272 21037 Hamburg Vertreten durch: Viola Gietzelt-Fleischhauer Martin Fleischhauer Kontakt: Telefon: 0 40 - 73 71 73 00 Telefax: 0 40 - 70296445 E-Mail: Biohofsommerfeld@gmx.de Umsatzsteuer-ID: Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE 224179701 Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Viola Gietzelt-Fleischhauer Ochsenwerder Norderdeich 272 21037 Hamburg Quelle: Impressum erstellt durch den Impressum-Generator von e-recht24.de Haftungsausschluss: Haftung für Inhalte Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen. Haftung für Links Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. Urheberrecht Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Datenschutz Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor. Quellen: eRecht24 Disclaimer

Adress

Spritzenplatz 4
22765 Hamburg

Phone number

Martin: 0 40-73 71 73 00, Viola: 0 40-70 29 64 44 (Mo, Di, Do, Fr von 10 - 12 Uhr)

Opening hours

Monday Closed
Tuesday Closed
Wednesday 11:00 - 18:30
Thursday Closed
Friday Closed
Saturday 09:30 - 15:00
Sunday Closed

Parking

Price

Demeter Biohof Sommerfeld, Hamburg updated