Marienplatz, Munich

Historical Place

Public Square

Tourist Attraction

Marienplatz
Der Marienplatz ist der zentrale Platz der Innenstadt, Münchens urbanes Herz und zugleich Mittelpunkt der Fußgängerzone. An der Nordseite befindet sich der neugotische Prachtbau des Neuen Rathauses, im Osten das Alte Rathaus und der Durchgang ins Tal und zum Viktualienmarkt. In südlicher Richtung wird der Platz von Kauf- und Geschäftshäusern und Gastronomiebetrieben begrenzt. Nach Westen öffnet sich die Fußgängerzone Kaufingerstraße, die am Karlstor (Stachus) endet. Seit der Gründung Münchens 1158 ist der Marienplatz Zentrum und Herz der Stadt. In den ersten Jahrhunderten diente das etwa 100 mal 50 Meter große Areal als zentraler Marktplatz, wovon heute noch der Fischbrunnen an der nordöstlichen Ecke des Marienplatzes zeugt. 1638 ließ Kurfürst Maximilian I. als Dank für die Schonung der Stadt während des Dreißigjährigen Krieges die Mariensäule errichten, die dem Marienplatz seinen Namen gibt. Die Säule stellt als Referenzpunkt der Landesvermessung den topologischen Mittelpunkt Bayerns dar. Heute ist der Marienplatz Zentrum für Feierlichkeiten und politische, kulturelle oder sportliche Veranstaltungen. Zur Adventszeit findet hier Münchens ältester traditioneller Christkindlmarkt statt. Das Glockenspiel Sehenswert und weltberühmt ist außerdem das Glockenspiel im Turmerker des Neuen Rathauses. Seit 1908 drehen sich hier täglich um 11, 12 und um 17 Uhr (von November bis Februar entfällt der 17-Uhr-Termin) auf zwei Etagen Spielfiguren und Motive, die sich auf die Geschichte Münchens beziehen. Als Teil der Fußgängerzone ist der Marienplatz vollständig verkehrsberuhigt. Unter dem Platz jedoch befindet sich auf vier Ebenen der zentrale Kreuzungsbahnhof der S-Bahn-Stammstrecke und die Nord-Süd-Strecke der Münchner U-Bahnen. Oberirdisch fahren an der Ostseite zwei Buslinien den Marienplatz an.

Adress

Marienplatz 1
80331 Munich

Parking

Marienplatz, Munich updated